Zum Hauptinhalt springen

«Der Bundesrat meinte, er könne beim Preis feilschen»

Pilatus-Präsident Oscar Schwenk verrät, wer den ersten PC-24 bekommt und welches neue Flugzeug er als nächstes bauen möchte.

Der Zentralschweizer Flugzeugbauer lüftet sein Geheimnis über den PC-24: Pilatus-Präsident Oscar Schwenk an der ersten Präsentation des neuen PC-24 in Genf. (21. Mai 2013)
Der Zentralschweizer Flugzeugbauer lüftet sein Geheimnis über den PC-24: Pilatus-Präsident Oscar Schwenk an der ersten Präsentation des neuen PC-24 in Genf. (21. Mai 2013)
Salvatore Di Nolfi, Keystone
Es glänzt – und zieht die Massen an: Ein Modell des PC-24 wurde bereits anlässlich der letzten Genfer Business-Jet-Messe der Öffentlichkeit gezeigt. (Archiv, 21. Mai 2013)
Es glänzt – und zieht die Massen an: Ein Modell des PC-24 wurde bereits anlässlich der letzten Genfer Business-Jet-Messe der Öffentlichkeit gezeigt. (Archiv, 21. Mai 2013)
Keystone
Schall und Rauch: Die Show zur Präsentation darf nicht fehlen. (21. Mai 2013)
Schall und Rauch: Die Show zur Präsentation darf nicht fehlen. (21. Mai 2013)
Keystone
1 / 6

Ist es nicht etwas frustrierend für Sie? Ihren neuesten Flieger, das Düsenflugzeug PC-24, können Sie derzeit gar nicht verkaufen.

Es ist fast schon etwas arrogant, was wir da machen. Aber es war ein bewusster Entscheid, bei unserem neuesten Flugzeug PC-24 vorerst keine Bestellungen mehr anzunehmen. Wir haben nun 84 Stück verkauft und sind damit bis Ende 2019 ausverkauft. Das reicht vorerst.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.