Zum Hauptinhalt springen

Demo gegen Job-Abbau bei Edipresse

Rund 150 Angestellte des Westschweizer Verlags Edipresse haben an einer Protestaktion vor dem Sitz von Edipresse in Lausanne teilgenommen.

An dem Sit-In nahmen Journalisten und technisches Personal verschiedener Titel von Edipresse teil. Gilles Simond von der Personalkommission der Tageszeitung «24 Heures» bezeichnete die Mobilisierung als «einen Erfolg». Ein Treffen mit der Direktion, an dem Alternativen zu den Entlassungen diskutiert werden sollen, ist am Donnerstag vorgesehen.

Das grösste Westschweizer Verlagshaus hatte vergangene Woche die Streichung von 50 Stellen angekündigt, darunter jene von 17 Journalisten. Am stärksten betroffen ist «24 Heures», wo 10 Stellen abgebaut werden sollen, davon neun durch Entlassungen. Die Massnahme trifft die Produktion, die Regionalredaktionen und die Online-Redaktion.

SDA/cpm

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch