Zum Hauptinhalt springen

«Das ist etwas, was der UBS nicht gefällt»

Er hatte die Grossbank verpfiffen, jetzt kündigt er neue Enthüllungen an: Bradley Birkenfeld spricht in Interviews, was von seinem Buch zu erwarten ist.

Bradley Birkenfeld (51) trat in den USA als Kronzeuge gegen die UBS auf und erhielt dafür eine Rekordbelohnung von 104 Millionen Dollar. Foto: Reuters
Bradley Birkenfeld (51) trat in den USA als Kronzeuge gegen die UBS auf und erhielt dafür eine Rekordbelohnung von 104 Millionen Dollar. Foto: Reuters

Die UBS muss sich auf weitere Enthüllungen ihres ehemaligen Mitarbeiters Bradley Birkenfeld gefasst machen. Am 1. Oktober erscheint sein Buch «Lucifer’s Banker – Inside the Billion-Dollar Cartel of the Swiss Banking Industry». Darin wird der 51-Jährige wahrscheinlich neue Fakten und Namen von Steuerhinterziehern offenlegen, darunter politisch exponierte Personen, sogenannte Peps.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.