Zum Hauptinhalt springen

Credit Suisse verliert einen ihrer Retter von 2008

Als die CS nach dem Lehman-Kollaps dringend Geld brauchte, stiegen Investoren aus Israel ein. Jetzt hat Koor Industries offenbar selber Probleme und handelt beim Engagement der Schweizer Bank.

Bitter: Mit Koor Industries aus Israel verliert die CS einen Ankeraktionär.
Bitter: Mit Koor Industries aus Israel verliert die CS einen Ankeraktionär.
Alessandro Della Bella, Keystone

Koor Industries aus Israel verabschiedet sich endgültig als Ankeraktionärin der Credit Suisse. Gemäss israelischen Medienberichten hat die zur IDB-Gruppe des Financiers Nochi Dankner gehörende Investmentgesellschaft in den vergangenen Tagen mit dem Verkauf der restlichen CS-Anteile von 1,95 Prozent des Kapitals begonnen. Grund für den Ausstieg sind gemäss der Zeitung «Haaretz» Dankners Finanzprobleme.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.