Coop erweitert den Nestlé-Boykott um 50 Produkte

Detailhändler streichen weitere Produkte des Multis. Bei Coop betrifft das bereits über 200 Artikel.

Möglicherweise vergebliche Suche: Coop verbannt über 50 weitere Nestlé-Produkte aus seinen Regalen.

Möglicherweise vergebliche Suche: Coop verbannt über 50 weitere Nestlé-Produkte aus seinen Regalen. Bild: Christian Beutler/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Eine Reihe wichtiger Detailhändler Europas sind derzeit nicht gut auf den Schweizer Nahrungsmittelriesen Nestlé zu sprechen. Sie begründen das mit schlechten Einkaufskonditionen. Zu den Anbietern gehören Coop, Edeka aus Deutschland oder Intermarché aus Frankreich. Sie sind Teil der Einkaufsgemeinschaft Agecore. Mitte Februar ist der Streit eskaliert: Die Detailhändler verbannten reihenweise Nestlé-Produkte aus den Regalen.

Nun geht der Nestlé-Boykott in die nächste Runde. Agecore-Mitglieder listen bald weitere Produkte des Nahrungsmittelriesen aus. Laut der «Lebensmittelzeitung» erhalten die deutschen Edeka-Märkte in dieser Woche ein Schreiben, worin «empfohlen» wird, den Bestellstopp auszuweiten.

Ein Viertel der Nestlé-Artikel betroffen

Fliegen also auch bei Coop bald weitere Artikel von Nestlé-Marken oder -Töchtern aus dem Sortiment? «Wir können bestätigen, dass auch bei Coop weitere Produkte bis auf weiteres nicht mehr bestellt werden. Dies betrifft aktuell über 200 Artikel», sagt Mediensprecher Urs Meier. Bei Coop wurden im Februar 150 von 800 Nestlé-Artikel verbannt. Das heisst: In den letzten Wochen hat Coop den Nestlé-Boykott um mehr als 50 Produkte erweitert.

So sind in einzelnen Coop-Filialen laut Beobachtungen viele Thomy-Produkte, Maggi-Würze oder Buitoni-Pizzas nicht mehr im Regal. «Die Verhandlungen zwischen Agecore und Nestlé dauern an und wir können uns zu diesen laufenden Verhandlungen nicht weiter äussern», sagt Meier weiter. Laut Marktkennern ist davon auszugehen, dass Coop die Schraube anzieht und bald weitere Artikel auflistet.

(Artikel übernommen von «20 Minuten», gekürzt und bearbeitet von Tagesanzeiger.ch/Newsnet)

Erstellt: 06.04.2018, 13:58 Uhr

Artikel zum Thema

Label-Betriebe fallen bei Tierschutz-Kontrollen durch

SonntagsZeitung Viele Ferkel leiden bei der Kastration – auch auf Naturafarm-Höfen. Der Bund prüft nun eine Gesetzesverschärfung. Mehr...

Wie Coop und Migros die Ehrlichkeit ihrer Kunden testen

Selbst scannen ist praktisch. Aber man muss aufpassen. Sonst macht man sich möglicherweise strafbar. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Paid Post

Das Potenzial von Megatrends nutzen

Thematisches Investieren setzt sich neben regionalem und sektoriellem Anlegen immer mehr durch.

Kommentare

Blogs

KulturStattBern Dancing Ausserholligen
Zum Runden Leder 712. Caption Competition

Die Welt in Bildern

Überflieger: Eine F-16 des türkischen Stern-Akrobatik-Teams zeigt bei der Teknofest Flugshow in Istanbul, zu was die Maschine fähig ist. (20 September 2018)
(Bild: Osman Orsal) Mehr...