Zum Hauptinhalt springen

Cathay Pacific streicht 600 Stellen

Piloten und das Kabinenpersonal können aufatmen. Sie sind vom grossen Stellenabbau der asiatischen Fluggesellschaft nicht betroffen.

Die Hongkonger Fluggesellschaft Cathay Pacific will als Teil ihres Firmenumbaus 600 Stellen streichen. Betroffen seien allein 190 Manager, teilte der Konzern am Montag mit. Piloten oder Flugbegleiter blieben dagegen von den Einschnitten verschont.

Cathay Pacific hat (Stand März) weltweit 33'700 Mitarbeiter. Das Unternehmen hatte im vergangenen Jahr zum ersten Mal seit 2008 wieder einen Verlust geschrieben. Cathay begründete dies mit Überkapazitäten, dem stärkeren Hongkong-Dollar und einem wachsenden Konkurrenzdruck durch Unternehmen auf dem chinesischen Festland.

Nur Platz 35 für die Swiss – Blick auf das Rollfeld am Flughafen Zürich-Kloten. Insgesamt 60 Airlines wurden in die Studie mit einbezogen. (22. Mai 2016)
Nur Platz 35 für die Swiss – Blick auf das Rollfeld am Flughafen Zürich-Kloten. Insgesamt 60 Airlines wurden in die Studie mit einbezogen. (22. Mai 2016)
Gaëtan Bally, Keystone
Und das ist die sicherste Fluglinie der Welt: Der Spitzenplatz im Ranking geht zum wiederholten Mal an die Airline Cathay Pacific aus Hongkong.
Und das ist die sicherste Fluglinie der Welt: Der Spitzenplatz im Ranking geht zum wiederholten Mal an die Airline Cathay Pacific aus Hongkong.
EPA/AIRBUS
Im Vorjahr Schlusslicht in punkto Flugsicherheit: Vietnam Airlines.
Im Vorjahr Schlusslicht in punkto Flugsicherheit: Vietnam Airlines.
AP Photo/Francois Mori
1 / 11

Ende März hatte die Fluggesellschaft Lufthansa einen Ausbau ihrer Flugpartnerschaft mit Cathay Pacific bekannt gegeben. Das sogenannte Code-Share-Abkommen gelte seit dem 26. April. Passagiere der Lufthansa und ihrer Töchter Swiss und Austrian könnten dann vier neue Ziele in Australien und Neuseeland über Hongkong, den Heimatflughafen von Cathay Pacific, anfliegen. Die beiden Airlines arbeiten bereits seit Mai 2016 im Frachtgeschäft zusammen.

SDA/roy

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch