Burgdorfs letzte Mühle stellt den Betrieb ein

Der Emmentaler Traditionsbetrieb macht wegen mangelnder Rentabilität dicht.

Hans Rudolf Frei, Geschäftsführer der Hermann Dür AG, und seine Mitarbeiter vor der Mühle in Burgdorf.

Hans Rudolf Frei, Geschäftsführer der Hermann Dür AG, und seine Mitarbeiter vor der Mühle in Burgdorf. Bild: zvg

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Mühle der Hermann Dür AG in Burgdorf schliesst nach 177 Jahren ihre Tore. Die Aufträge sowie drei Angestellte werden von der Mühle Fraubrunnen übernommen. Sechs Mitarbeiter haben hingegen die Kündigung erhalten. Damit stellt Burgdorfs letzte von einst drei Mühlen den Betrieb ein.

Was mit dem Gebäude passiert, sei noch offen, die Anlage selbst solle verkauft werden, sagt Hermann Dür, Verwaltungsratspräsident des Familienunternehmens. Die mittelgrosse Mühle habe das Geschäft kaum mehr rentabel betreiben können. Zudem sei auch der Ausblick für die Schweizer Müllerbranche und Landwirtschaft getrübt. Deshalb wolle man das Geschäft nun «geordnet herunterfahren».

Die Mühle Fraubrunnen übernimmt die Aufträge aus Burgdorf per sofort, nur Spezialmehle werden noch maximal bis Mitte Jahr in Burgdorf hergestellt. Die Hermann Dür AG konzentriert sich auf ihre Lagerhäuser, ihre zwei kleinen Wasserkraftwerke und ihre Lebensmittelhandel-Sparte. Die Mühle Fraubrunnen gehört dem Familienunternehmen Hans Messer & Co. AG, das 20 Mitarbeiter zählt.

Die Mühle geht auf die 1246 erstmals erwähnte Klostermühle Fraubrunnen zurück und ist seit 1840 in Familienbesitz. Sie beliefert heute vor allem Bäckereien sowie die Gastronomie mit Mehl. (DerBund.ch/Newsnet)

Erstellt: 10.01.2017, 17:34 Uhr

Artikel zum Thema

Denkmalpflege als Familiensache

Die Hofenmühle in der Gemeinde Wohlen ist von der Eigentümerfamilie Baumgartner vorbildhaft restauriert worden. Sie erhält darum von der Denkmalpflege des Kantons Bern in diesem Jahr den Anerkennungspreis. Mehr...

Frischer Zopf in der 300-jährigen Hofenmühle in Wohlen

Die Hofenmühle produziert mittlerweile Strom statt Mehl. Am Mühlentag erhalten Interessierte vor Ort trotzdem Einblick in das traditionsreiche Handwerk des Müllers. Mehr...

Abo

Das digitale Monatsabo für Leser.

Nutzen Sie den «Bund» digital ohne Einschränkungen. Für nur CHF 32.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Blogs

Von Kopf bis Fuss Die Schönheit liegt in den Augen

Blog Mag Liebe und Hass

Werbung

Kulturell interessiert?

Bizarre Musikgenres, Blick in Bücherkisten und das ganze Theater. Alles damit Sie am Puls der Zeit bleiben.

Die Welt in Bildern

Ab in den Matsch: Teilnehmer der Ostfriesischen Wattspiele versuchen im Schlamm Fussball zu spielen. (19. August 2017)
(Bild: Carmen Jaspersen) Mehr...