Zum Hauptinhalt springen

Boeings Desaster in Japan

Freudentag für Airbus: Der Chef des europäischen Flugzeugbauers, Fabrice Brégier, und der Präsident von Japan Airlines, Yoshiharu Ueki, in Tokio. (7 Oktober 2013)
56 A350-Maschinen hat der europäische Hersteller an die Japan Airlines verkauft: Die Kaufvereinbarung. (7. Oktober 2013)
Aufgrund der Grossaufträge in Japan liess Boeing grosse Teile des Dreamliner in Japan herstellen: Mitarbeiter der JAL bei der Arbeit.
1 / 5

Jahrzehntelange Vorherrschaft

SDA/chk/wid