Zum Hauptinhalt springen

Boeing schnappt Airbus Milliardenauftrag weg

Der amerikanische Flugzeugbauer hat den Kampf um den Tanker-Auftrag für die US-Armee gewonnen. Damit geht ein jahrelanger Bieterwettstreit zu Ende.

Hat den Kürzeren gezogen: Eine Tankermaschine von Airbus.
Hat den Kürzeren gezogen: Eine Tankermaschine von Airbus.
Keystone

Der europäische Airbus-Mutterkonzern EADS hat seinen jahrelangen Bieterwettstreit mit Boeing um einen Milliardenauftrag der US-Luftwaffe verloren. Das Pentagon erteilte dem US-Konzern am Donnerstag den Zuschlag für den Auftrag zur Modernisierung seiner Tankflugzeugflotte. In einer ersten Tranche solle Boeing bis 2017 insgesamt 18 Tankflugzeuge für 3,5 Milliarden Dollar (2,6 Milliarden Euro) liefern. Insgesamt soll der Auftrag den Bau von 179 Flugzeugen für rund 35 Milliarden Dollar umfassen.

Die Ausschreibung war bereits der dritte Versuch des Pentagon, neue Tankflugzeuge für die US-Streitkräfte zu bestellen. Eine erste Ausschreibung hatte 2003 Boeing gewonnen. Allerdings widerrief das Pentagon die Vergabe, nachdem bekannt geworden war, dass eine Pentagon-Mitarbeiterin Boeing widerrechtlich mit Informationen versorgt hatte. In einem zweiten Verfahren setzte sich EADS im Februar 2008 durch. Boeing focht das Vergabeverfahren daraufhin vor dem Rechnungshof des US-Kongresses erfolgreich an. Das Pentagon schrieb den Auftrag schliesslich 2009 komplett neu aus.

(AFP)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch