Zum Hauptinhalt springen

Bergbahnen stehen unter Elektroschock

Teurer Spitzenstrom zwingt die Bergbahnen zum Sparen. Die Passagiere kommen aber nicht ungeschoren davon. Die Rigi-Bahnen etwa erhöhen die Preise massiv.

Markanter Kostenanstieg: Die Rigi-Bahnen brauchen als Schienenbahn viel mehr Strom als Seilbahnen.
Markanter Kostenanstieg: Die Rigi-Bahnen brauchen als Schienenbahn viel mehr Strom als Seilbahnen.
PD

Die Saison- und Jahresabos der Rigi-Bahnen kosten ab Dezember bis zu einem Drittel mehr. Ein Jahresabo etwa schlägt von 270 auf 350 Franken auf. Zudem entfällt der bisherige Partnerrabatt von 55 Franken. Auch die Materialtransporte für Mario Bottas Grossbaustelle für Thermen in Rigi-Kaltbad sowie die Transporte von Koffern, Lebensmitteln und Getränken für die Hotels werden rund 15 Prozent teurer, wie Direktor Peter Pfenniger einen Bericht der «Neuen Luzerner Zeitung» bestätigt. Nur die Einzeltickets behalten 2011 ihren Preis, weil sie schon letztes Jahr teurer wurden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.