Zum Hauptinhalt springen

Belgien teilverstaatlicht noch eine Bank

Nach Dexia und Fortis rettet der Staat auch die KBC mit einer Geldspritze von 3,5 Milliarden Euro. Auch die deutsche Postbank braucht frisches Geld.

Der belgische Staat erhält im Gegenzug das Recht, zwei Sitze im Verwaltungsrat der KBC zu besetzen. Das Institut werde zudem 2008 keine Dividende zahlen. Die Konzernleitungsmitglieder verzichteten auf alle Bonus-Zahlungen.

SDA/oku

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch