Zum Hauptinhalt springen

Bankgebühren fressen die Sparzinsen auf

Bei zahlreichen Banken sind die Gebühren höher als die Zinsen. Bei welchen Geldinstituten die Sparer am besten fahren, zeigt eine Auswertung des Vergleichsdiensts Comparis.

Für Kunden lohnt es sich, nicht nur bei den Zinsen genau hinzusehen, sondern auch bei den Gebühren: Beratungsgespräch in einer Filiale der Postfinance in Bern.
Für Kunden lohnt es sich, nicht nur bei den Zinsen genau hinzusehen, sondern auch bei den Gebühren: Beratungsgespräch in einer Filiale der Postfinance in Bern.
Gaetan Bally, Keystone

Negativzinsen für Sparer sind vorerst kein Thema. Dies haben zumindest zahlreiche Banken beteuert, nachdem die Nationalbank den Negativzins für Guthaben auf den Girokonten erhöht hatte. Dennoch sind Sparkonten für viele Sparer schon heute ein Verlustgeschäft. Denn bei zahlreichen Banken sind die Gebühren höher als die Zinsen, wie eine Auswertung des Vergleichsdiensts Comparis zeigt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.