Zum Hauptinhalt springen

Bankenombudsmann fordert günstige Gerichtsverfahren

Weil Prozesse für Bankkunden sehr teuer werden können, sollen sie künftig kostengünstig an die Justiz gelangen dürfen.

Marco Franchetti erhielt dieses Jahr besonders viele Anfragen zum Devisenhandel bei Onlinebanken.
Marco Franchetti erhielt dieses Jahr besonders viele Anfragen zum Devisenhandel bei Onlinebanken.
Walter Bieri, Keystone

Rund 900 frustrierte Bankkunden haben sich im letzten Jahr schriftlich an den Bankenombudsmann Marco Franchetti gewandt, mehr als 1000 liessen sich telefonisch beraten. Bei den meisten Fällen konnte der Bankenombudsmann den Kunden die Lage erklären oder zwischen Bank und Kunde schlichten. Doch eine Handvoll Problemfälle lässt sich durch Vermitteln nicht lösen. Dies, da die Bank und der Kunde sich nicht auf einen Kompromiss einigen wollen. «Die Fälle sind oft komplizierter», so Franchetti.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.