Zum Hauptinhalt springen

Auf einen Espresso mit Big Brother

Im Geschäft mit Kaffeemaschinen für die Gastronomie sieht der Konzern grosse Wachstumschancen. Via Modem hat Nestlé konstant Zugang zu den Absatzzahlen – und steuert so die Kaffeeproduktion.

Nestlé weiss stets, wie viele Cappuccino, Latte macchiato oder Espressi in Gastrobetrieben verkauft werden.
Nestlé weiss stets, wie viele Cappuccino, Latte macchiato oder Espressi in Gastrobetrieben verkauft werden.

Ein paar Klicks – und schon weiss Zenon Mandralis, Chef des Getränkezentrums von Nestlé Professional in Orbe, wie es um den Umsatz «seiner» Kaffeemaschinen steht. Telemetrie heisst das aus dem Griechischen stammende Zauberwort, das der gebürtige Grieche mit sichtlichem Stolz in den Mund nimmt: Via Modem übermittelt die neuste Generation der Kaffeeautomaten ständig alle Daten vom jeweiligen Standort der Maschine nach Orbe.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.