Zum Hauptinhalt springen

Apple verschafft sich Zugang zu 750 Millionen Chinesen

Der weltgrösste Mobilfunkkonzern China Mobile wird in Zukunft das iPhone vermarkten. Damit bekommt der US-Konzern den Schlüssel zum gewaltigen chinesischen Markt.

Über 750 Millionen Kunden: Menschen vor dem Apple Store in Peking. (22. Dezember 2013)
Über 750 Millionen Kunden: Menschen vor dem Apple Store in Peking. (22. Dezember 2013)
AFP

Die iPhones von Apple wird es ab Januar auch beim weltgrössten Mobilfunkkonzern China Mobile geben. Beide Unternehmen verständigten sich auf eine entsprechende Vertriebsvereinbarung, wie Apple gestern mitteilte. Finanzielle Einzelheiten wurden nicht genannt. Die iPhone-Modelle 5S und 5C seien ab 17. Januar in Apple-Läden und den Geschäften von China Mobil erhältlich, erklärte Apple. Der staatliche Mobilfunkkonzern China Mobile hat mehr als 750 Millionen Kundenkonten.

Apple kann mit der Einigung darauf hoffen, mehr iPhones in China zu verkaufen. Auch dort haben inzwischen preiswertere Smartphones mit dem Betriebssystem Android von Google dem iPhone den Rang abgelaufen. Weltweit werden inzwischen deutlich mehr Android-Smartphones als iPhones verkauft. Analysten zufolge kann Apple durch das Abkommen mit China Mobile vermutlich 10 bis 40 Millionen iPhones mehr verkaufen. Attraktiv ist die Zusammenarbeit für Apple auch, weil China Mobile das schnelle LTE-Netz ausbaut und über bessere Mobilfunknetze verfügen soll als die Konkurrenten.

Auf dem chinesischen Smartphone-Markt rangiert Apple derzeit auf Platz fünf. Die Nummer eins ist der südkoreanischen Samsung-Konzern mit einem Marktanteil von 21,2 Prozent im dritten Quartal. Mit Abstand folgen die chinesischen Firmen Lenovo mit 12,5 Prozent, Yulong mit 11,1 Prozent und Huawei mit 9,1 Prozent. Apple kommt auf 6,2 Prozent. Ein Jahr zuvor lag Apples Marktanteil noch bei 7,9 Prozent.

SDA/ajk

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch