Zum Hauptinhalt springen

Angespanntes Warten auf Ben Bernankes Auftritt

Wenn der US-Notenbankchef heute vor die Medien tritt, erwartet man von ihm, dass er die Märkte beruhigen und ihnen neue Orientierung geben kann.

Die Märkte hoffen auf beruhigende Worte: Ben Bernanke bei einer Pressekonferenz. (Archivbild)
Die Märkte hoffen auf beruhigende Worte: Ben Bernanke bei einer Pressekonferenz. (Archivbild)
Keystone

Wird es Ben Bernanke heute gelingen, die Markterwartungen in Bezug auf die Zinsentwicklung in den USA wieder «einzufangen»? Das ist die grosse Frage, welche die Finanzmärkte im Vorfeld der geldpolitischen Sitzung der US-Notenbank seit Tagen umtreibt. Als Chef der Federal Reserve wird Bernanke anschliessend vor die Medien treten – und rund um den Globus legen Investoren jedes seiner Worte auf die Goldwaage, um abzuschätzen, ob, wann und wie Amerikas Währungshüter den Rückzug aus ihrer extrem expansiven Geldpolitik bewerkstelligen wollen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.