Zum Hauptinhalt springen

Allianz übertrifft historische Bestmarke

Der Versicherungskonzern Allianz hat im vergangenen Jahr ein neues Hoch beim Gesamtumsatz verbuchen können. Das operative Ergebnis kletterte um 17 Prozent auf 8,2 Milliarden Euro.

Präsentiert in München die Zahlen des Jahres 2010: Michael Diekmann, Vorstandsvorsitzender der Allianz-Gruppe.
Präsentiert in München die Zahlen des Jahres 2010: Michael Diekmann, Vorstandsvorsitzender der Allianz-Gruppe.

Die Einnahmen stiegen gegenüber 2009 um 9,3 Prozent auf 106,5 Milliarden Euro, wie das Münchner Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Im Lebens- und Krankenversicherungsgeschäft erreichten die gesamten Beitragseinnahmen 57,1 Milliarden Euro. Der Konzernüberschuss stieg um 12 Prozent auf 5,2 Milliarden Euro.

«Auf unser kräftiges Wachstum im Jahr 2010 können wir stolz sein», sagte Allianz-Chef Michael Diekmann. Der Umsatz habe die historische Bestmarke übertroffen, das operative Ergebnis habe über den Erwartungen gelegen. Es kletterte um 17 Prozent auf 8,2 Milliarden Euro.

Seinen Aktionären will der Konzern für 2010 eine Dividende von 4,50 Euro zahlen, 0,40 Euro mehr als im Vorjahr.

(dapd)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch