Zum Hauptinhalt springen

ABB kauft General Electric die Elektrosparte ab

GE Industrial Solutions geht für 2,6 Milliarden Dollar zur ABB. Der Schweizer Industriekonzern erhofft sich daraus Synergien im Millionenbereich.

ABB erhofft sich von der Akquisition Synergien von rund 200 Millionen Dollar. (8. Februar 2017) Bild: Walter Bieri/Keystone
ABB erhofft sich von der Akquisition Synergien von rund 200 Millionen Dollar. (8. Februar 2017) Bild: Walter Bieri/Keystone

Der Industrie- und Automationskonzern ABB expandiert in die USA und tätigt eine Milliardenübernahme: Er übernimmt für 2,6 Milliarden Dollar die Elektrosparte GE Industrial Solutions vom US-Konzern General Electric.

ABB erhofft sich von der Akquisition jährliche Kostensynergien von rund 200 Millionen Dollar, wie der Konzern am Montag mitteilte. Die Übernahme stärke zudem die Position von ABB als weltweite Nummer zwei in der Elektrifizierung und erweitere den Zugang zum nordamerikanischen Markt.

Stromverteiler und Antriebstechniken

Der Abschluss der Übernahme wird in der ersten Jahreshälfte 2018 erwartet. Zudem formen ABB und GE eine langfristige Partnerschaft für ABB-Produkte, wie es in der Mitteilung heisst.

GE hatte die Sparte Ende Dezember 2016 zum Verkauf gestellt. Industrial Solutions bietet unter anderem Anlagen zur Verteilung von Strom sowie Antriebstechniken an. In dem Bereich sind 13'500 Mitarbeiter in 30 Anlagen weltweit beschäftigt. 2016 setzte der Geschäftsbereich rund 2,7 Milliarden Dollar um, wovon etwa 8 Prozent als Betriebsgewinn vor Amortisationen und Abschreibungen übrig blieben.

SDA/mch

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch