ABO+

Betrüger können Revolut-Kunden ganz einfach finden

Nutzer der Smartphone-Bank sehen in ihrem Mobiltelefon, welche Kontakte ein Revolut-Konto besitzen. Das kann einfach missbraucht werden.

Ist das Konto gut genug geschützt? Revolut-Nutzer sind verunsichert. Foto: Urs Jaudas

Ist das Konto gut genug geschützt? Revolut-Nutzer sind verunsichert. Foto: Urs Jaudas

Bernhard Kislig@berrkii

Im August wurde die Finanzdienstleisterin Revolut Opfer einer Phishing-Attacke. Diese Zeitung berichtete über Kunden, die teilweise innert weniger Minuten mehrere 10'000 Franken verloren haben. Revolut kam für den Schaden auf. Beim Phishing entlocken Betrüger mit gefälschten Internetauftritten oder Nachrichten ahnungslosen Kunden Zugangsdaten zu deren Konten. Im Fall von Revolut forderten sie deren Nutzer per SMS auf, das Konto zu bestätigen. Wer dies anklickte, wurde auf eine gefälschte Internetseite umgeleitet, die der Revolut-App ähnelte.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt