Trump sitzt in der Schuldenfalle

Trotz boomender Konjuktur steigt die Verschuldung der USA um mehrere Milliarden pro Tag. Kommt es bald zum Shutdown?

Schwer verschuldet: Ein Trump-Modellflugzeug wirft Geld über Kalifornien. Foto: Reuters / Mike Blake

Schwer verschuldet: Ein Trump-Modellflugzeug wirft Geld über Kalifornien. Foto: Reuters / Mike Blake

Die Vereinigten Staaten haben ein Problem. Es ist 16 Billionen Dollar schwer und wächst. Zuletzt sogar exponentiell. Stieg der Schuldenberg 2015 täglich um 1,2 Milliarden Dollar, dürfte er im nächsten Jahr pro Tag 2,7 Milliarden Dollar zulegen. Für Mark Zandi, Chefökonom der Ratingagentur Moody’s, ist die Lage ernst. «Wenn wir nichts ändern, wird es eine Katastrophe geben», sagt er. Doch dafür bräuchte es eine überparteiliche Zusammenarbeit. Und die ist im Zeitalter von US-Präsident Donald Trump unwahrscheinlich. Ergo wächst der Berg weiter.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt