Zum Hauptinhalt springen

Trichet dringt auf einheitliche Position Europas im IWF

Cernobbio EZB-Präsident Jean-Claude Trichet wirbt dafür, dass Europa im IWF bei internationalen Fragen eine Einheit darstellt.

«Ich appelliere an Europa, eine einheitliche Position einzunehmen», sagte Trichet am Samstag. Dies sei seine persönliche Meinung, fügte der Franzose hinzu. Die Zentralbank habe dazu keine offizielle Haltung. Über die Machtverteilung im Internationalen Währungsfonds (IWF) gibt es seit einiger Zeit Gerangel. Die USA plädieren dafür, den Schwellenländern mehr Macht zu geben. Die europäischen Staaten fürchten, dass ein solcher Schritt zu ihren Kosten gehen würde.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch