Zum Hauptinhalt springen

Tokioter Börse schliesst dritten Tag in Folge schwächer

Tokio Die asiatischen Aktienmärkte sind überwiegend mit Verlusten in die neue Woche gestartet.

In Tokio schloss der 225 Werte umfassende Nikkei-Index 0,5 Prozent tiefer bei 8793 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index gab ebenfalls um 0,5 Prozent auf 757 Zähler nach. Damit beendete der japanische Markt den Handel den dritten Tag in Folge schwächer. Händler führten die Verluste auf die bislang enttäuschenden Geschäftszahlen japanischer Firmen zurück. Zu den grössten Verlieren zählten die Titel von Mitsubishi Electric, die knapp 15 Prozent ihres Wertes einbüssten. Zu den Gewinnern zählten dagegen die Aktien des Chip- Testmaschinenhersteller Advantest. Das Unternehmen stellte für das Gesamtjahr einen kleinen Gewinn in Aussicht. Anleger honorierten den Ausblick mit Aufschlägen von mehr als zwölf Prozent. Die chinesischen Aktienmärkte nahmen den Handel nach der mehrtägigen Pause zur Feier des Neujahrsfestes mit Abschlägen wieder auf. An den Aktienmärkten in Südkorea und Singapur notierten die Titel ebenfalls überwiegend schwächer. Lediglich in Taiwan gab es im Leitindex Gewinne.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch