Zum Hauptinhalt springen

Tobi Seeobst AG übernimmt Charles Füglister AG Weitere Konzentration der Anbieter von Schweizer Früchten

Der Ostschweizer Früchtehändler Tobi Seeobst mit Sitz im thurgauischen Bischofszell übernimmt rückwirkend auf den 1.

April den Zürcher Obsthändler Charles Füglister. Die 50 Arbeitsplätze und der Standort Dietikon ZH bleiben erhalten. Die beiden Unternehmen versprechen sich vom Zusammenschluss eine bessere Nutzung der Synergien, vor allem im Bereich Infrastruktur, heisst es in einer gemeinsamen Mitteilung vom Dienstag. Durch die Übernahme der Charles Füglister könne die starke Position im Schweizer Früchtehandel gesichert werden. Die Sortimente ergänzten sich ideal und bei den Bio-Produkten werde die Marktposition durch den Zusammenschluss deutlich gestärkt. Auch am Standort der Tobi Seeobst AG in Bischofszell wird festgehalten. Das Unternehmen beschäftigt an drei Standorten 110 Mitarbeiter. Die Tobi Seeobst AG erwirtschaftet jährlich einen Umsatz von rund 60 Millionen Franken und verkauft 30'000 Tonnen Früchte, bei der Charles Füglister beträgt der Umsatz jährlich 25 Millionen Franken und das Jahresvolumen beträgt rund 12'000 Früchte.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch