Zum Hauptinhalt springen

Thailand weiterhin Exportweltmeister für Reis

Bangkok Thailand bleibt Exportweltmeister für Reis.

Das Königreich exportierte im vergangenen Jahr nach ersten Schätzungen 9,03 Millionen Tonnen, fünf Prozent mehr als im Jahr davor, berichtete der Verband der Reisexporteure am Freitag. Thailand verdiente damit 5,3 Milliarden US-Dollar. Die grössten Lieferungen gingen nach Afrika, vor allem nach Nigeria, in die Elfenbeinküste und nach Südafrika. Thailand steht seit 1962 unangefochten an der Spitze der Reisexporteure. Davor war Birma die Reiskammer Asiens, doch ein Militärputsch und die Einführung einer Planwirtschaft ruinierten das Land wirtschaftlich. Der grösste Konkurrent Thailands ist Vietnam, von wo 6,9 Millionen Tonnen Reis ins Ausland verkauft wurden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch