Zum Hauptinhalt springen

Suzuki vervierfacht Quartalsergebnis

Tokio Der japanische Autoproduzent Suzuki Motor hat aufgrund wachsender Umsätze in Indien das höchste Quartalsergebnis in den vergangenen zwei Jahren erzielt.

Das Unternehmen Volkswagen überstand die Finanzkrise dank seiner Fokussierung auf kleine, vergleichsweise günstige Modelle wie den Swift besser als viele Konkurrenten. Dennoch hielt Suzuki am Dienstag an seiner vorsichtigen Jahresprognose fest. Der Autobauer rechnet mit Risiken durch den stärkeren Yen und den härter werdenden Wettbewerb in Indien. Suzuki wies für das Quartal von April bis Juni einen operativen Gewinn von 281 Mio. Euro (knapp 32 Milliarden Yen) aus, nach rund 60 Mio. Euro im entsprechenden Vorjahresquartal und lag damit über den Erwartungen der Analysten. Für das Geschäftsjahr bis März 2011 rechnet der japanische Kleinwagenhersteller weiterhin mit einem operativen Gewinn von rund 705 Mio. Euro.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch