Zum Hauptinhalt springen

Sulzer mit deutlich mehr Gewinn

Der Industriekonzern Sulzer spürt den Aufschwung: Der Reingewinn stieg im vergangenen Jahr um 11,1 Prozent auf 300,4 Millionen

Franken. Der Umsatz war wegen des starken Rückgangs der Bestellungen im Vorjahr aber erneut rückläufig, er sank um 5 Prozent auf 3,2 Milliarden Franken. Der operative Gewinn (EBIT) stieg um 10,4 Prozent auf 406,4 Millionen Franken, wie Sulzer am Donnerstag mitteilte. Auch die Bestellungen nahmen kräftig zu, wie das Unternehmen bereits bekannt gegeben hat: Der Bestellungseingang stieg um 9 Prozent auf 3,3 Milliarden Franken. Sulzer erwartet für das Jahr 2011 einen leicht höheren Bestellungseingang sowie - bereinigt um Währungseffekte, Akquisitionen und Devestitionen - auch einen Zuwachs des Umsatzes. Die Dividende soll für das Jahr 2010 3 Fr. pro Aktie betragen (Vorjahr 2.8 Franken).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch