Eurowings streicht zweites Getränk

An Passagiere mit Smart-Tarif verteilte Eurowings bisher eine Snackbox und ein zweites Getränk. Beides wird abgeschafft.

Eurowings schafft die Snackbox für Smart-Kunden ab.

Eurowings schafft die Snackbox für Smart-Kunden ab.

(Bild: Keystone)

Eurowings bewirbt den Smart-Tarif auf Kurz- und Mittelstreckenflügen als «die schlaue Lösung für Privat- und Geschäftsreisende». Wer ihn wählt, bekommt neben dem Flug auch das Recht, einen Koffer aufzugeben und einen Sitz nach Wunsch auszuwählen. Zudem erhält er oder sie an Bord eine Snackbox mit Sandwich, Gummibärchen und einem stillen Wasser im Trinkpäckchen sowie auf Wunsch ein weiteres nicht-alkoholisches Getränk.

Das ändert sich nun. Eurowings schafft die Snackbox für Smart-Kunden ab, wie das Reiseportal Travel Dealz schreibt. Künftig gebe es nur noch ein «reichlich belegtes Käsesandwich oder ein Stück Kuchen», bestätigt eine Sprecherin der Lufthansa-Billigairline. Zudem wird ein Becher Wasser ausgeschenkt. Die zusätzliche Cola oder der zusätzliche Saft ist also nicht mehr gratis.

«Nachhaltigkeitsgründe»

Als Grund für die Änderung nennt Eurowings «Nachhaltigkeitsgründe». Durch Aufgabe der Snackbox werde das Verpackungsaufkommen «erheblich reduziert». Sicherlich lässt sich dadurch aber auch sparen: Die Airline schenkt weniger aus, muss weniger Gewicht laden und weniger Müll entsorgen. Ab wann die Änderungen genau in Kraft treten, steht noch nicht fest. Richtzeitpunkt ist aber der Oktober.

se/Aerotelegraph.com

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt