Zum Hauptinhalt springen

Spar-Gruppe fährt fast 1 Milliarden Fr. Umsatz ein

Die Spar-Gruppe Schweiz hat ihren Umsatz 2010 um 1,2 Prozent auf 993 Millionen

Fr. gesteigert. Dabei hatte das Unternehmen im Laufe des Jahres die Preise nach eigenen Angaben um durchschnittlich 2,5 Prozent gesenkt. Die 158 Spar-Läden konnten ihren Umsatz von 552 Millionen Fr. aus dem Vorjahr halten, wie am Freitag mitgeteilt wurde. Im vergangenen Jahr seien fünf Supermärkte geschlossen und fünf neue eröffnet worden. Im laufenden Jahr sollen zehn weitere Läden dazukommen. Die acht Grosshandels-Abholmärkte TopCC konnten ihren Umsatz von 291 Millionen Fr. ebenfalls halten, wie weiter bekannt gegeben wurde. Bei der Belieferung für Drittkunden stieg der Umsatz vor allem dank neuer Lieferverträge für kleinere Geschäfte und Dorfläden von 139 Millionen auf 150 Millionen Franken an. Die Schweiz ist eines von 34 Ländern, in denen Spar aufgrund eines Lizenzverfahrens präsent ist. Der Sitz von Spar International ist in den Niederlanden. «Spar» ist das niederländische Wort für die Tanne, die im Firmenlogo auftaucht.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch