Zum Hauptinhalt springen

Silicon Island will nicht untergehen

80 Prozent aller Laptops werden in Taiwan hergestellt und dennoch hat die IT-Insel kaum Markennamen vorzuweisen. Die einstigen Pioniere suchen nun dringend neue Geschäftsmodelle.

Trotz fast täglicher Erdbeben steht in Taiwan der höchste Wolkenkratzer der Welt, der Taipei 101.
Trotz fast täglicher Erdbeben steht in Taiwan der höchste Wolkenkratzer der Welt, der Taipei 101.
Fabio Nodari (Alamy)
«Ist es nicht unglaublich?», fragt Jonney Shih, der taiwanische Steve Jobs.
«Ist es nicht unglaublich?», fragt Jonney Shih, der taiwanische Steve Jobs.
Hemant Rawat (Getty Images)
Die sterilen Produktionsräume der TSMC, des weltweit zweitgrössten Halbleiterherstellers.
Die sterilen Produktionsräume der TSMC, des weltweit zweitgrössten Halbleiterherstellers.
TSMC
1 / 4

Wenn Jonney Shih neue Smartphones vorstellt, schlüpft der 64-jährige Chef von Asus in die Rolle eines taiwanischen Steve Jobs. «Isn’t it incredible?», ruft er jedes Mal. «Ist es nicht unglaublich? Und besser als Apple.» Auf der Wand hinter ihm leuchten diverse Daten auf, die belegen, dass Asus-Smartphones und -Laptops leistungsfähiger sind als jene von Apple; dazu dünner, leichter, schneller. Und billiger.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.