Zum Hauptinhalt springen

Semeta: Finanztransaktionssteuer kann mit elf EU-Ländern starten

Luxemburg Die Finanztransaktionssteuer kann in Rahmen einer verstärkten Zusammenarbeit innerhalb der EU starten.

Statt der notwendigen neun EU-Länder sind sogar nun elf dabei, erklärte EU-Steuerkommissar Algirdas Semeta am Dienstag beim EU- Finanzministerrat in Luxemburg.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch