Zum Hauptinhalt springen

Samsung-Aktie bricht nach Debakel im Patentprozess gegen Apple ein

Seoul Die Samsung-Aktie ist nach der verheerenden Niederlage im US-Patentprozess gegen Apple um knapp acht Prozent eingebrochen.

Der Börsenwert des südkoreanischen Elektronik-Riesen fiel damit allein am Montag um umgerechnet rund 10 Milliarden Euro. Samsung will weiterhin gegen die Entscheidung der US-Geschworenen ankämpfen. Sie hatten am Freitag die Verletzung mehrerer Apple- Patente durch diverse Geräte von Samsung festgestellt und dem US- Konzern gut eine Milliarde Dollar Schadenersatz zugesprochen. Die Apple-Aktie legte vorbörslich um knapp drei Prozent zu und war auf dem Weg zum nächsten Rekordhoch.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch