Zum Hauptinhalt springen

Richter genehmigt Kodak Kredit

Rochester Ein amerikanischer Richter hat dem insolventen Kamerakonzern Kodak am Freitag die Aufnahme eines Kredits von 650 Millionen

Dollar zur Aufrechterhaltung des laufenden Geschäfts genehmigt. Derweil versucht das Unternehmen weiter, seine Patente zu versilbern. Kodak beantragte am Donnerstag Schutz vor seinen Gläubigern und muss bis zum 15. Februar 2013 einen Plan zur Umstrukturierung vorlegen. Der New Yorker Richter gab Kodak bis zum 30. Juni Zeit, seine Genehmigung für die Einleitung eines Bieterverfahrens für die 1100 Patente des Unternehmens einzuholen. Der Erlös aus dem Verkauf des geistigen Eigentums könnte nach Expertenmeinung mindestens zwei Milliarden Dollar einbringen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch