Zum Hauptinhalt springen

Rendite für zehnjährige italienische Anleihe fällt

Mailand Italien hat am Montag erfolgreich eine Auktion von Anleihen mit zehnjähriger Laufzeit über die Bühne gebracht.

Die Rendite der neuen Papiere fiel auf 6,08 Prozent und war damit so niedrig wie seit Oktober 2011 nicht mehr. Insgesamt sammelte Italien mit der Ausgabe von zehn- und fünfjährigen Bonds knapp 7,5 Milliarden Euro ein. Mit der Versteigerung von fünfjährigen Anleihen nahm das verschuldete Mittelmeerland dabei mehr als 3,5 Milliarden Euro ein und zahlte Zinsen in den Höhe von 5,39 Prozent. Zugleich verkaufte Italien noch zwei Off-The-Run-Bonds. Die Auktion galt als Schlüsseltest für die Nachfrage nach längerlaufenden italienischen Bonds. Erst am Freitag hatte die Ratingagentur Fitch die Kreditwürdigkeit des Landes um zwei Stufen auf «A-« herabgestuft.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch