Zum Hauptinhalt springen

Rapelli übernimmt Tessiner Traditionsfirma

Der Fleischproduzent Rapelli hat rückwirkend auf den 1.

Januar die Tessiner Spezialitätenfirma Keller übernommen. Das Familienunternehmen entschied sich aufgrund fehlenden Geschäftserfolgs für den Schritt. Keller beschäftigt 8 Mitarbeiter. Rapelli, eine Tochterfirma der Schweizer Lebensmittelgruppe Orior, will die von Keller produzierten Salami und Salametti übers Tessin hinaus in der ganzen Schweiz absetzen, wie der Fleischproduzent am Freitag mitteilte. Keller ist für die Eigenmarke «Val Mara» im Tessiner Detailhandel bekannt. Zum Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht. Die Keller SA in Maroggia besteht bereits in dritter Generation. Der Lebensmittelkonzern Orior hält unter anderem die Marken Rapelli, Ticinella, Spiess und LePatron. Das seit 2010 börsenkotierte Unternehmen beschäftigt rund 1000 Mitarbeiter.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch