Zum Hauptinhalt springen

Peach Property verschiebt Börsengang der deutschen Tochter

Der Luxusimmobilienentwickler Peach Property verschiebt mangels kaufwilliger Anleger den geplanten Börsengang seiner deutschen Tochtergesellschaft.

Die Gespräche mit strategisch interessierten Investoren würden fortgeführt, hiess es am Montag in einer Mitteilung. Peach Property Deutschland hätte am kommenden Mittwoch an der Frankfurter Börse kotiert werden sollen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch