Zum Hauptinhalt springen

Ohne Verzicht hätte Thiam mehr als Dougan im Vorjahr kassiert

Am stärksten eingeschränkt hat die Credit Suisse den Bonustopf der Investmentbanker. Künftig sollen variable Löhne einen geringeren Anteil haben. Bereits steigt der Anteil der Fixlöhne.

Tidjane Thiam erhält 4,57 Millionen für das letzte Jahr.
Tidjane Thiam erhält 4,57 Millionen für das letzte Jahr.
Dominic Steinmann, Keystone

Auf den ersten Blick sieht die Kompensation, die Credit-Suisse-CEO Tidjane Thiam für das vergangene Jahr erhält, im Vergleich zu anderen Bankenchefs geradezu mickrig aus: 4,57 Millionen Franken – 1,71 Millionen davon sind Fixgehalt, 2,86 Millionen Bonus. Bei der UBS erhält CEO Sergio Ermotti für das gleiche Jahr immerhin 14,3 Millionen Franken. Ein genauer Blick auf die Daten, die die Credit Suisse am Donnerstag mit ihrem Jahresbericht für das Vorjahr publiziert hat, relativiert die Zahlen allerdings. So war Thiam erst seit Juli für die Bank als Chef tätig. Aufs Jahr gerechnet, würde sich also eine Kompensation von 9,14 Millionen ergeben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.