Zum Hauptinhalt springen

Novartis erhält wegen Alcon-Übernahme in den USA Auflagen

Die US-Wettbewerbsbehörde FTC hat mit Blick auf die bevorstehende Übernahme des Augenmittelherstellers Alcon durch Novartis Massnahmen angeordnet.

Das Basler Pharmaunternehmen muss das Medikament Miochol-E an den Konkurrenten Bausch & Lomb verkaufen. Mit der Akquisition von Alcon werde Novartis am US- Augenmittelheilmarkt mit sogenannten injizierbaren, miotischen Wirkstoffen eine marktbeherrschende Stellung einnehmen, hiess es in der Begründung der FTC vom Freitag.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch