Zum Hauptinhalt springen

Nestlé erwirbt Mehrheitsbeteiligung an Unternehmen in Guatemala

Der Lebensmittelkonzern Nestlé erwirbt die Mehrheitsbeteiligung an der guatemaltekischen Malher Group, welche auf Instantgetränke und -gerichte spezialisiert ist.

Finanzielle Details wurden nicht veröffentlicht. Die Transaktion bedürfe noch der Zustimmung der Behörden, schrieb der Nahrungsmittelkonzern am Dienstag. Die Malher Group beschäftigt rund 1300 Personen. Ihre Produkte vermarktet sie über vier Distributionszentren in Guatemala. Nestlé will das Geschäft weiter ausbauen und somit weiter in den Schwellenländern expandieren.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch