Zum Hauptinhalt springen

Mastercard enttäuscht Investoren mit Umsatzentwicklung

Bangalore Der weltgrösste Kreditkartenanbieter Mastercard hat die Umsatzerwartungen der Wall Street im Frühjahrsquartal verfehlt.

Die Erlöse stiegen um neun Prozent auf 1,82 Milliarden Dollar. Von Thomson Reuters befragte Analysten waren aber im Durchschnitt von 1,87 Milliarden Dollar ausgegangen. Der weltweite Umsatz mit Kreditkarten stieg so langsam wie seit über zwei Jahren nicht mehr. Von einer ähnlichen Entwicklung hatte schon der Konkurrent American Express im Juli berichtet. Mastercard- Investoren zeigten sich enttäuscht: Die Aktie fiel in New York um zwei Prozent.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch