Zum Hauptinhalt springen

Kudelski steigert Gewinn deutlich - Frankenkurs bremst Wachstum

Dank des Kerngeschäfts mit TV- Verschlüsselung hat Kudelski im letzten Jahr deutlich mehr verdient.

Der Reingewinn stieg im Vergleich zum Vorjahr um 30,5 Prozent auf 66,7 Millionen Franken. Der Umsatz erhöhte sich nur leicht um 0,8 Prozent auf 1,1 Milliarden Franken. Das Wachstum von Kudelski wurde durch den starken Frankenkurs gebremst: Zu konstanten Wechselkursen gerechnet erhöhte sich der Umsatz um 7,6 Prozent, wie das Westschweizer Unternehmen am Donnerstag bekannt gab. Der Betriebsgewinn (EBIT) erhöhte sich um 50 Prozent auf 110 Millionen Franken. Das Umsatzwachstum verdankt Kudelski vor allem dem Kerngeschäft mit TV-Verschlüsselungssystemen. Die beiden anderen Geschäftsfelder, Zutrittssysteme für Parkhäuser, Bergbahnen und Freizeitveranstalter sowie Middleware (Dekodierungslogistik) wuchsen weniger stark. Die Aktionäre soll wie im Vorjahr je Inhaberaktie eine Dividende von 30 Rappen und 3 Rappen je Namenaktie bekommen. Im laufenden Jahr rechnet das Unternehmen mit einem Umsatz zwischen 1,03 Milliarden und 1,05 Milliarden Franken. Beim EBIT stellt Kudelski einen Wert zwischen 75 Millionen und 90 Millionen Fr. in Aussicht. Notiz an die Redaktion: Folgt ergänzte Meldung nach MK am Nachmittag

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch