Zum Hauptinhalt springen

Überrumpelte Spekulanten – und das Comeback des Euro

Die europäische Einheitswährung erhält wieder Aufwind: Nicht zuletzt wegen der Sorgen um die US-Konjunktur.

US-Konjunkturaufschwung erlahmt: US-Notenbank.
US-Konjunkturaufschwung erlahmt: US-Notenbank.
Keystone

Wer die letzten acht Wochen auf einer einsamen Insel zugebracht und keine Nachrichten von den Finanzmärkten empfangen hat, reibt sich die Augen. Die Schuldenkrise im Euroraum, die Angst vor einem Staatsbankrott und vor Bankzusammenbrüchen in Südeuropa sind heute kaum mehr ein Thema für die Marktakteure. Ihr Fokus hat sich auf die USA verschoben, und ihre Kernfrage lautet: Wohin treibt die weltgrösste Wirtschaft? Hält sie sich auf ihrem schmalen Wachstumspfad, oder rutscht sie in eine neuerliche Rezession oder gar in eine Deflation ab?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.