Zum Hauptinhalt springen

«Spart der Staat, droht eine neue Rezession»

Richard C. Koo, Chefökonom des Nomura Research Institute, ist überzeugt, dass die USA und mehrere europäische Länder an der japanischen Krankheit leiden.

Ein erneuter Kollaps kann kommen: Richard C. Koo, Chefökonom des Nomura Research Institute.
Ein erneuter Kollaps kann kommen: Richard C. Koo, Chefökonom des Nomura Research Institute.
F&W

Richard Koo ist auf einer Mission. Der Chefökonom des Nomura Research Institute in Tokio ist überzeugt, dass die USA und diverse europäische Länder in einer tückischen Bilanzrezession (vgl. Textbox) stecken, deren Bewältigung noch Jahre in Anspruch nehmen wird. Es sei in dieser Situation äusserst wichtig, dass staatliche Stimulusprogramme aufrechterhalten werden, sagt Koo. Andernfalls drohe ein erneuter Kollaps der Wirtschaft. Aussagen der Regierung Deutschlands und der Führung der Europäischen Zentralbank (EZB), wonach die Staaten jetzt sparen müssten, machen ihm Angst. «Diese Leute wissen nicht, mit was für einer gefährlichen Situation wir es zu tun haben», warnt er.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.