Zum Hauptinhalt springen

Ölpreis nähert sich 100-Dollar-Marke

Die Investoren rechnen damit, dass die Nachfrage nach Öl stark bleiben dürfte. Seit Anfang Oktober klettert der Preis stetig nach oben.

Der Ölpreis nähert sich erstmals seit dem Sommer wieder der Marke von 100 Dollar je Barrel. Am Freitag verteuerte sich in New York der nächstfällige WTI-Kontrakt um 1,21 Dollar auf 98,99 Dollar, während sein Pendant in London auf Brent um 0,45 Dollar anzog und bei 114,16 Dollar aus dem Handel ging.

Die Ölpreise sind seit Anfang Oktober von etwa 77 Dollar je Barrel angestiegen, nachdem sich zwei grosse Marktsorgen, die Schuldenkrise in der Eurozone und eine weitere Rezession in den USA, allmählich verflüchtigten. Nun rechnen die Investoren wieder damit, dass die Nachfrage nach Öl stark bleiben dürfte.

SDA/miw

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch