Zum Hauptinhalt springen

«In den Hotspots sieht man jetzt langsam die Grenze»

Eigentumswohnungen werden in Zürich und Genf deutlich günstiger. Manuel Lehner vom Forschungs- und Beratungsunternehmen Fahrländer Partner AG beurteilt die neusten Zahlen.

Bald günstiger zu haben?: Wohnungsbesichtigung im Mobimo Tower im Zürcher Kreis 5.
Bald günstiger zu haben?: Wohnungsbesichtigung im Mobimo Tower im Zürcher Kreis 5.
Keystone

Die Preise für Eigentumswohnungen sind im zweiten Quartal landesweit um 1,1 Prozent gesunken. Der Preisrückgang um 2,5 Prozent im Hotspot Zürich ist besonders deutlich. Eine alarmierende Entwicklung?

Nein, alarmierend ist das nicht. Dies wurde so erwartet. Das Wachstum ist in den Hotspots Zürich und Genf schon länger etwas zurückgegangen, jetzt ist es auf regionaler Ebene das erste Mal in den negativen Bereich gefallen. Das ist keine dramatische Entwicklung. Diese Abflachung hat sich abgezeichnet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.