Zum Hauptinhalt springen

Fitch stuft Griechenland erneut kräftig herab

Die Ratingagentur hat die Kreditwürdigkeit Griechenlands auf CCC herabgestuft. Auf dieser Stufe wird bereits mit Zahlungsausfällen gerechnet. Auch der IWF ist pessimistisch.

Klares Urteil: Der Hauptsitz von Fitch Ratings in New York.
Klares Urteil: Der Hauptsitz von Fitch Ratings in New York.
Keystone

Die Ratingagentur Fitch hat die Kreditwürdigkeit des am Eurotropf hängenden Griechenlands um drei Stufen auf die Note CCC und damit auf kurz vor Zahlungsausfall herabgestuft. Im Juni hatten die Ratingagenturen Moody's und Standard & Poor's ähnlich entschieden. Fitch begründete die Senkung der Note des hochverschuldeten Staates um drei Stufen von B+ auf CCC vor allem mit dem «Fehlen eines neuen Hilfsplans» und der Unsicherheit über die Rolle privater Investoren bei den Rettungsbemühungen.

Athen führt nach der Unterstützung durch ein milliardenschweres Rettungspaket inzwischen Gespräche über weitere Finanzhilfen. Fitch hatte sich vor seiner Bewertung zu Italien geäussert und eine stabile Prognose abgegeben.

Das griechische Finanzministerium reagierte überrascht und nannte die Herabstufung verwirrend angesichts «der Tatsache, dass der Zeitplan für die Massnahmen der Eurozone und des IWF bekannt ist und daran festgehalten wird». Athen führt nach der Unterstützung durch ein milliardenschweres Rettungspaket inzwischen Gespräche über weitere Finanzhilfen.

Düstere Prognosen des IWF

Der Internationale Währungsfonds (IWF) erwartet nach eigenen Angaben eine noch schlimmere Rezession in Griechenland als bislang erwartet. Trotz des Sparprogrammes würden auch die Schulden stärker steigen, teilte der IWF mit.

Die Euroländer müssten entscheiden, wie sie dem Land helfen wollten. Eine Beteiligung privater Investoren sei angemessen. Für dieses Jahr geht der IWF nach eigenem Bekunden davon aus, dass das Bruttoinlandsprodukt um 3,8 Prozent schrumpft. Bislang wurden 3,0 Prozent erwartet. Die Schuldenquote werde wohl im Jahr 2012 mit 172 Prozent des Bruttoinlandsproduktes ihren Höhepunkt erreichen.

dapd/SDA/jak

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch