Zum Hauptinhalt springen

Experten: Hypo-Zinsen steigen

Laut einem Medienbericht geht es nicht mehr lange, bis die Hypothekarzinsen in der Schweiz ansteigen werden. Müssen sich Hausbesitzer fürchten?

Werden ansteigen: Zinssätze für Immobilien.
Werden ansteigen: Zinssätze für Immobilien.
Keystone

Eine neue Studie der Grossbank UBS prognostiziert, dass die Hypothekarzinsen auf Ende Jahr oder spätestens in den ersten Monaten 2011 ansteigen werden. «Die Schweizerische Nationalbank wird die Zinsen auf Ende Jahr erhöhen», sagt die Verfasserin der Erhebung in SF-Magazin «10vor10» und nennt damit einen der Hauptgründe für die Erhöhung. «Wir werden im nächsten Jahr nicht mehr so tiefe Zinsen haben. Personen mit einer Hypothek müssen sich überlegen, was sie dann tun.»

Laut dem TV-Bericht ist es möglich, dass die Hypozinsen um 1,5 Prozent ansteigen werden. Auch Lorenz Heim vom Vermögenszentrum VZ ist überzeugt, dass die Sätze in die Höhe klettern werden. Denn die aktuellen Zinsen seien zurzeit in etwa so «normal wie Schnee im Sommer». Der Zins müsste seiner Ansicht nach bereits jetzt höher sein.

Müssen die Hausbesitzer nun Angst haben, wird in «10vor10» gefragt. «Nein», sagt Finanzberater Heim. «Es wird keine Hochzinsphase anbrechen. Die Zinsen bleiben weiterhin attraktiv.» Auch die Expertin der UBS, die die aktuellen Zinsen wiederholt als «historisch tief» bezeichnet, sagt: «Der Anstieg dürfte verkraftbar bleiben.»

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch