Zum Hauptinhalt springen

Die US-Wirtschaft ist Europa um Jahre voraus

Die EZB macht, was die USA vorexerziert haben. Die US-Wirtschaft hat sich erholt, doch die Notenbank steht vor einem heiklen Zinsentscheid.

Zum Vergrössern auf die Grafik klicken.
Zum Vergrössern auf die Grafik klicken.

Mit ihrer Billionenspritze zieht die Europäische Zentralbank (EZB) ein letztes Mittel gegen eine drohende Deflation aus der Tasche. Es ist dies eine nahezu perfekte Kopie des Ankurbelungsprogramms der amerikanischen Notenbank von 2012. Die US-Wirtschaft wächst inzwischen deutlich stärker als die europäische, weshalb ab Mitte Jahr eine erste, vorsichtige Erhöhung der Leitzinsen zu erwarten ist. Es sei denn, die US-Notenbank lasse sich verunsichern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.