Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Deutschland ringt mit seinen «Griechen»

So schlimm wie in Griechenland ist es noch nicht, aber ohne Gegenmassnahmen könnte bald auch in deutschen Bundesländern eine Notlage entstehen: Der Parthenon-Tempel auf der Akropolis in Athen.
Die deutsche Hauptstadt Berlin ist seit längerem ein Sorgenkind, wenn's ums Schuldenmachen geht. Auch 2010 kamen neue Verbindlichkeiten über 1,4 Milliarden Euro dazu. Der Schuldenberg des Bundeslandes beläuft sich laut «Berliner Morgenpost» auf 62 Milliarden. Auf jeden Einwohner kommen rund 17'400 Euro. Im Bild die Quadriga auf dem Brandenburger Tor.
Keine finanzpolitische Leuchte ist auch Schleswig-Holstein: Im nördlichsten Bundesland an der Grenze zu Dänemark hatte die Koalitionsregierung aus CDU und FDP bereits zuvor einen harten Sparkurs beschlossen. Eine Schuldenbremse wurde eingeführt. Die Regierung sieht sich durch den Befund einer drohenden Finanznotlage bestätigt. Die Verschuldung pro Einwohner liegt bei knapp 8600 Euro. Im Bild ein Wanderer beim Leuchtturm von Westerhever.
1 / 4

Schuldenbremse erst ab 2020

Kein Finanzplan, sondern konkrete Schritte

Subventionen zum Abbau des Defizits

Mehr zum thema