Zum Hauptinhalt springen

Der Wirtschaftsdachverband bremst die Bundesbahnen

Economiesuisse stört sich am Mittun der SBB bei einer Kampagne für die Energiestrategie 2050.

Saubere Bahn in grüner Urner Landschaft: Die SBB fährt mit 90 Prozent Wasserkraft. Foto: Martin Rüetschi (Keystone)
Saubere Bahn in grüner Urner Landschaft: Die SBB fährt mit 90 Prozent Wasserkraft. Foto: Martin Rüetschi (Keystone)

Die SBB sind Musterschüler in Sachen Energieeffizienz. Ihre Züge fahren zu 90 Prozent mit Wasserkraft, ab 2025 sollen sie zu 100 Prozent von erneuerbarer Energie angetrieben werden. Kein Wunder, setzen sich die Bundesbahnen für die Kampagne «Schweizer Wirtschaft für die Energiestrategie 2050» ein — sollte man meinen. Der Wirtschaftsdachverband Economiesuisse hat daran aber gar keine Freude.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.