Zum Hauptinhalt springen

Der unvermeidliche Ausstieg

Am Donnerstag feiert die Eurountergrenze Geburtstag. Wird es das einzige Jubiläum bleiben? Redaktion Tamedia beleuchtet die Zukunft des Schweizer Frankens anhand von drei Szenarien.

«Wir werden den Mindestkurs mit äusserster Entschlossenheit durchsetzen»: Das Statement erscheint in jeder Publikation, in jedem Referat und in jedem Interview mit Vertretern der Schweizerischen Nationalbank. Und das seit bald einem Jahr.

Als Philipp Hildebrand die Einführung der Eurountergrenze am 6. September 2011 bekannt gab, markierte dies den Aufbruch in unbekannte Gewässer. Niemand wusste, wie oft die SNB ihr Mantra in den folgenden Monaten wiederholen würde.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.